Zum Hauptinhalt springen

Zu funky für den Index

«Blurred Lines» von Pharrell Williams und Robin Thicke ist geklaut, die Musiker wurden bestraft. Muss der Megahit nun am Radio verboten werden?

«Wir spielen ‹Blurred Lines› weiterhin», sagt Saskia Wegmann, Mediensprecherin von Radio SRF. «Ein Song fällt bei uns nicht aus der Playlist, wenn er als Plagiat verurteilt wird. Was auf den ersten Blick überrascht, hat einen handfesten juristischen Hintergrund: Ist ein Song ein Plagiat, wird er dadurch nicht illegal. Nur seine Urheberschaft ändert sich, sollte sich herausstellen, dass er tatsächlich abgekupfert wurde. Das heisst, als Urheber des Songs «Blurred Lines» gelten ab sofort nicht mehr Pharrell Williams und Robin Thicke, sondern Marvin Gaye.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.