Proscht! 100 Folgen Gutes Deutsch

Zur 100. Sprachsprechstunde stösst Martin Ebel auf Gesundheit und ein langes Leben an.

Möge es Ihnen zuträglich sein, was Sie da trinken – das meinen Sie wörtlich, wenn Sie «Proscht» sagen. (Video: Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vorbild war die «Comma Queen» des «New Yorker», die im Video auf sprachliche Tücken hinwies. Unser «Comma King» ist Martin Ebel. Seit zwei Jahren behandelt der Literaturredaktor jede Woche unter dem Motto «Gutes Deutsch in aller Kürze» ein sprachliches Thema: von kniffligen Grammatikfragen über Modewörter und Management-Blähdeutsch bis zu Anglizismen und dem heiklen Gebiet der geschlechtergerechten Ausdrucksweise.

Das Format ist auf grosses Interesse gestossen, was sich nicht nur in Klick- und Share-Zahlen zeigt, sondern auch in vielen Anfragen und Vorschlägen. Am heutigen Samstag ist die 100. Folge zu sehen, sie widmet sich anlassgemäss dem, was Schweizer und andere beim Anstossen sagen.

An dieser Stelle: Vielen Dank für Ihre Treue und auf viele weitere Sprachsprechstunden!

Erstellt: 30.03.2019, 08:04 Uhr

Artikel zum Thema

Toxische Männlichkeit

Video Martin Ebel über ein neues gesellschaftliches Killerwort, das Sie lieber vermeiden sollten. Mehr...

Schande! Aber über wen?

Martin Ebel über das heikle Wort «schänden» und die fatale Denkweise, die es mitschleppt. Mehr...

«Das macht sich gut fürs Firmenimage»

Aber warum müssen wir uns mit dem Modewort «diversity» die Zunge verrenken? Martin Ebel über bessere Alternativen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Böse Verbotsparteien

Video Es gibt keinen schlimmeren Vorwurf für politische Parteien. Dabei sind Verbote unverzichtbar fürs Zusammenleben. Mehr...

Aamächelig anmachen

Video Martin Ebel begeistert sich für ein Mundartwort, das dem Hochdeutschen fehlt. Mehr...

Wie magisch ist die Zauberformel?

Video Sie gilt seit 1959, also schon immer und für immer. Aber ist sie überhaupt eine Formel?, fragt sich Martin Ebel. Mehr...