Zum Hauptinhalt springen

So berichtet SRF über Kultur

Eine Aufstellung über die Kultursendungen zeigt, wie die Kunstsparten gewichtet werden. Und welch zentrale Rolle die Radiosender bei der Vermittlung von Kultur spielen.

Die Zahlen

«Die SRG trägt bei zur Stärkung der kulturellen Werte des Landes» – so steht es in der SRG-Konzession. Um dem Auftrag nachzukommen, gibt es beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) die Abteilung Kultur. Sie verwaltet ein Gesamtbudget von rund 80 Millionen Franken, verfügt über 220 Vollzeitstellen und gestaltet 750'000 Sendeminuten pro Jahr, die Wiederholungen einberechnet. Rund 20 Millionen Franken entfallen auf Eigenproduktionen, etwa die Serien «Bestatter» oder «Wilder». Dabei geht es zum einen um Geld, das SRF direkt in Filmproduktionen steckt, und zum anderen um Mittel, die aus dem Fördertopf der SRG kommen, mit dem auch Kinofilme wie «Heidi» mitfinanziert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.