Zum Hauptinhalt springen

«Man muss sich trauen, ein Riesenarschloch zu sein»

Erwartungen hat er keine, denn so fährt er am besten: «2012 wird beschissen. Nein, grandios. Was wollen Sie hören?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.