Barbara Frey verlässt Schauspielhaus Zürich

Die Intendantin lässt ihren Vertrag im Sommer 2019 nach zehn Jahren auslaufen.

Eine Findungskommission soll ihre Nachfolge suchen: Barbara Frey.

Eine Findungskommission soll ihre Nachfolge suchen: Barbara Frey. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Schauspielhaus Zürich muss sich nach einer neuen künstlerischen Leitung umsehen: Intendantin Barbara Frey verlängert ihren Vertrag nicht mehr und verlässt das Haus nach zehn Jahren im Sommer 2019.

Bereits bei der letzten Vertragsverlängerung im Jahr 2013 seien Verwaltungsrat und Intendantin übereingekommen, den Vertrag 2019 auslaufen zu lassen, teilte das Schauspielhaus am Montag mit. Frey hat ihre Funktion 2009 übernommen.

Um die Stelle neu zu besetzen, hat der Verwaltungsrat eine Findungskommission eingesetzt. Ihr gehören Vertreter des Verwaltungsrats und der Stadt Zürich sowie Externe an. Den Vorsitz der Kommission hat Peter Haerle, Direktor der Abteilung Kultur der Stadt Zürich.

Wer die Nachfolge von Barbara Frey antreten wird, soll bis im Sommer 2017 bestimmt sein, heisst es weiter. (kpn/sda)

Erstellt: 07.11.2016, 13:44 Uhr

Artikel zum Thema

Geheimsache Intendanten-Lohn

Die Intendantin des Zürcher Schauspielhauses kriegt trotz Pauschalvertrag «marktübliche» Extragagen: Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung von Löhnen und Honoraren gibt es nicht. Mehr...

Dialektcheck im Schauspielhaus

Kommentar Der Streit um die Kulturgelder zwischen Zürich und seinen Nachbarn trägt Züge einer Groteske. Mehr...

Versaute Fantasie, gewaschenes Hirn

Am Samstag eröffnete Stefan Pucher mit einer «Antigone»-Inszenierung die Saison am Schauspielhaus Zürich – leider mit arg viel Material und Personal. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Jetzt von 20% auf alle Digitalabos profitieren

Mit dem Gutscheincode DIGITAL20 erhalten Sie 20% Rabatt auf alle nicht-rabattierten Digitalabos.
Jetzt einlösen!

Kommentare

Blogs

History Reloaded Der radikale Moralist

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...