Zum Hauptinhalt springen

«Das Publikum ist nicht blöd»

Im Theater Winterthur wird seit dieser Saison der Applaus gemessen, um die Reaktionen des Publikums zu dokumentieren. Leiter Marc Baumann erklärt, was der Sinn der Sache ist.

Mit dem Publikum im Gespräch bleiben: Das Theater Winterthur geht mit einem «Applausometer» neue Wege.
Mit dem Publikum im Gespräch bleiben: Das Theater Winterthur geht mit einem «Applausometer» neue Wege.
Theater Winterthur
Am Ende der Vorstellung wird der Applaus gemessen, und zwar...
Am Ende der Vorstellung wird der Applaus gemessen, und zwar...
Theater Winterthur
Das Theater bei Nacht.
Das Theater bei Nacht.
Theater Winterthur
1 / 4

Herr Baumann, Sie messen diese Saison den Applaus des Publikums. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen? Wir haben zwei Jahre lang die Reaktionen des Publikums mit Abstimmungskarten, die man in eine Urne beim Ausgang werfen konnte, gemessen. Als die Beteiligung nachgelassen hat, haben wir etwas Neues gesucht. Darum haben wir eine Messung eingeführt, bei der die Zuschauer nichts machen müssen, das sie nicht sowieso machen würden. Also haben wir uns entschieden, den Applaus zu messen und die Ergebnisse ins Internet zu stellen. So sehen die Zuschauer auch, wie sie reagiert haben. Ich wollte schon immer auf eine möglichst einfache Art mit dem Publikum kommunizieren und fragen, wie hat es euch gefallen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.