Zum Hauptinhalt springen

Ein Duo fürs Zürcher Schauspielhaus

Nicolas Stemann und Benjamin von Blomberg wurden als Intendanten für das Schauspielhaus Zürich gewählt.

Nicolas Stemann (links) und Benjamin von Blomberg wurden in einem mehrstufigen Verfahren aus einer Liste von rund 50 Persönlichkeiten ausgewählt. (Fotos: PD)
Nicolas Stemann (links) und Benjamin von Blomberg wurden in einem mehrstufigen Verfahren aus einer Liste von rund 50 Persönlichkeiten ausgewählt. (Fotos: PD)

Der Verwaltungsrat der Schauspielhaus Zürich AG hat Nicolas Stemann (49) und Benjamin von Blomberg (39) als Intendanten für die Spielzeit 2019/2020 für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Mit der Wahl setze der Verwaltungsrat ein Zeichen, heisst es in der Medienmitteilung des Schauspielhauses. Einerseits ermögliche er zwei ambitionierten Theatermachern eine Weiterentwicklung ihrer künstlerischen und programmatischen Visionen und damit einen Generationswechsel auf institutioneller Ebene. Andererseits unterstütze er den Willen zur Teamarbeit und zu einer kooperativen Führung als Leitungsmodell der Zukunft.

Die Co-Intendanz Stemann und von Blomberg wurde von der Findungskommission in einem mehrstufigen Verfahren aus einer Liste von rund 50 Persönlichkeiten ausgewählt. Sechs hoch qualifizierte Personen wurden eingeladen, ein Konzept für die Zukunft des Schauspielhauses einzureichen. Drei davon kamen in die engste Auswahl. Die Findungskommission hat Stemann/von Blomberg einstimmig zur Wahl vorgeschlagen. Stemann und von Blomberg stehen für ein Theater, das sich zwar in der Tradition des klassischen Stadttheaters sieht, sich zugleich aber den Herausforderungen sich modifizierender Produktionsbedingungen und einer sich verändernden Welt stellt und so neue Wege geht – und zwar sowohl ästhetisch wie strukturell. In und für Zürich soll ein künstlerisch unverwechselbares, politisch relevantes Theater entstehen, das sowohl national wie international ausstrahlt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch