Zum Hauptinhalt springen

Drei Dialekte und ein Laborhund

Kein anderer Kabarettist lässt seine Fantasie so schön galoppieren wie Rittmeyer. Im jüngsten Programm hält er unter anderem eine Laudatio auf einen Laborhund. Zu sehen im Theater am Hechtplatz.

Kommt mit Tierfalle und krausen Geschichten: Joachim Rittmeyer.
Kommt mit Tierfalle und krausen Geschichten: Joachim Rittmeyer.
Christian Altorfer

Anlass für Rittmeyers neues Programm bietet das Verschwinden eines Tiers, das so selten sei, dass man die frei lebenden Exemplare an einer Hand, die in Gefangenschaft gehaltenen an einer Schreinerhand abzählen könne. Zu Beginn des Abends trägt Rittmeyer eine mächtige Tierfalle auf die Bühne, stellt sich uns als Tierforscher vor und eröffnet uns, das gesuchte Tier, das sich im Moment des Angriffs «optisch unscharf» mache und einem dann den «Astralkörper absauge», befinde sich irgendwo im Zuschauerraum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.