Zum Hauptinhalt springen

Männer, diese «verdammten Dings»

Sibylle Berg führt am Theater Neumarkt erstmals Regie – und verliert dabei die Orientierung in ihrem eigenen Stück.

Einfach sein – auch wenn es so schwierig ist: Caroline Peters und Marcus Kiepe in «How to Sell a Murder House». Foto: Niklaus Stauss
Einfach sein – auch wenn es so schwierig ist: Caroline Peters und Marcus Kiepe in «How to Sell a Murder House». Foto: Niklaus Stauss

Dieser Abend ist einer für die Fans – und dies gleich in doppelter Hinsicht. Denn für einmal hat Sibylle Berg, einer der meistgekreischten Namen in den sozialen Netzwerken, nicht nur den Text zu einem Theaterabend geschrieben, sondern gleich auch die Regie übernommen. Als Vorgang ist dies durchaus bemerkenswert, wenn man bedenkt, wie marginal das Autorentheater geworden ist. Die wirklich interessanten Bühnenwerke entstehen heute als Projekte, während die Stadttheater mit den alten Stücken von Shakespeare, Schiller und Co. ihre Säle füllen – und damit die heutigen Theaterautoren ausknocken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.