Zum Hauptinhalt springen

Einfach wahnsinnig gut

Eine Ausnahmeschauspielerin bringt einen Roman als Konzert auf die Neumarkt-Bühne. Zum Niederknien.

Sandra Hüller im Theater Neumarkt. Foto: Doris Fanconi
Sandra Hüller im Theater Neumarkt. Foto: Doris Fanconi

Ganz am Ende, als sie eine Kugel abfeuert, die vertikal über ihrem Kopf aufsteigt, da knallt dieser Abend nochmals so richtig rein. Und dies nicht nur deshalb, weil das Projektil schliesslich wieder aus dem Himmel zurücksinkt und «millimetergenau» im Lauf der Waffe verschwindet, wie es im Text heisst. Sondern ganz einfach deshalb, weil in diesem Moment endgültig klar wird, dass dieser Abend ein Triumph ist. Für das Theater Neumarkt, die beiden Musiker auf der Bühne, den Regisseur und, sicher nicht zuletzt, für die Ausnahmeschauspielerin Sandra Hüller, die sich nach den letzten Zeilen mit einem satten Schrei vom Mikrofon abstösst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.