Zum Hauptinhalt springen

Keiner moralisiert so gekonnt wie er

Der Berner Kabarettist Nils Althaus mit seinem neuen Bühnenprogramm «Aussetzer».

Seine Pointen sind nicht zum schnellen Weglachen: Nils Althaus.
Seine Pointen sind nicht zum schnellen Weglachen: Nils Althaus.
Christoph Hoigné

So als Konzept ist Freiheit ja schön und recht. Nur in der Anwendung gestaltet sie sich meistens als mühselig. Denn was es alles zu entscheiden gibt. Ob erster Berufswunsch oder komplexes moralisches Dilemma – die Last des Selberdenkens ist das Thema des vierten Soloprogramms «Aussetzer» des Berner Kabarettisten und Schauspielers Nils Althaus, das im Berner La Cappella Premiere feierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.