Zum Hauptinhalt springen

«Oh, dieses Menschenleben!»

Oh, dieses Theater! Die grandiose Uraufführung von Milo Raus «Empire» am Theater Spektakel riss das Publikum zu stehenden Ovationen hin.

Reaktionen auf die Uraufführung von Milo Raus Stück. (Video: Raisa Durandi und Alexandra Kedves)

An den Lippen klebt oft noch Blut. Die Augen mancher Leichname wurden geschlossen, andere scheinen in ein hässliches Jenseits zu starren. Foto um Foto wird auf die gigantische Leinwand in der Werft projiziert – tote Menschen am Fliessband. Quelle: die Syrian Association for Missing and Conscience Detainees. Unter der Leinwand sitzt, in einer kleinen, vollgestopften Küche, der syrische Schauspieler Rami Khalaf. Wochenlang, monatelang klickte er sich durch die Fotodateien, die ein syrischer Militärpolizist ausser Landes geschmuggelt haben soll als Beleg für die massenhafte tödliche Folterpraxis Assads. Wir ertragen schon eine halbe Minute dieses Bilderflusses kaum; aber Rami zwang sich, weiterzumachen, bis er seinen Bruder schliesslich fand, der 2012 nach einer Demonstration verschwunden war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.