Zum Hauptinhalt springen

Zitterrochen und Wellenschlangen

Aus Polen ist die Choreographin, die DJane ist deutsch-israelisch, die Tänzer kommen aus Afrika: Ihr Street Dance funkte am Theaterspektakel in Zürich.

PD

Da sitzen sie, die drei Tänzer aus Kinshasa und die DJane aus Israel, und warten auf das Publikum, das allmählich den Zuschauerraum füllt. Hinter den Kulissen brodelt eine Rauchmaschine und aus den Lautsprechern brummt ein leiser, steter Beat. Die vier auf der Bühne lassen sich Zeit, spielen mit Handies und Computer-Tablets, und lassen nun ihrerseits das Publikum warten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.