Wie verdient man am schnellsten eine Million?

In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen.

Eine Million in Münzen – das wäre eher unpraktisch. Dagobert Duck allerdings liebt den direkten Kontakt mit seinem Schatz. Foto: Alamy Stock Photo

Eine Million in Münzen – das wäre eher unpraktisch. Dagobert Duck allerdings liebt den direkten Kontakt mit seinem Schatz. Foto: Alamy Stock Photo

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf diese Frage gibt es fünf Antworten – wirklich befriedigen wird Sie keine, liebe Leserinnen und Leser. Deshalb zu Beginn eine Anekdote als Appetithappen. Sie wird verschiedenen Schwerreichen zugeschrieben, lassen wir sie hier John D. Rockefeller erzählen: «Als ich ein kleiner Junge war, kaufte ich beim Bauern einen Apfel für einen Cent, lief zehn Meilen in die Stadt und verkaufte ihn für zwei. Davon kaufte ich zwei Äpfel, lief wieder in die Stadt und bekam dafür vier Cent. Und immer so weiter. Und dann starb mein Vater, und ich war Millionär.»

Erste Antwort also: erben. Nun, das geht zwar manchmal schnell, ist aber nicht jedem gegeben.

Zweite Antwort: der Lottogewinn. Geht zwar ebenfalls schnell, aber hier sind die Chancen noch geringer als die auf einen unbekannten Erbonkel aus Amerika.

Dritte Antwort: an der Börse spekulieren. Diese Methode ist am realistischsten – was schon alles über die anderen Antworten aussagt. Es kann klappen, braucht aber Startkapital, gute Nerven und Glück. Klar, wenn Sie vor zwanzig Jahren für 5000 Franken Apple-Aktien gekauft hätten, wären diese jetzt anderthalb Millionen wert. Es gibt auch andere «tausendprozentige» Aktien. Aber retrospektiv ist jeder Börsianer schlau. Wer konnte den Apple-Erfolg voraussagen? Das Geld hätte auch weg sein können, die Aktien aus Angst verkauft, und, hey, zwanzig Jahre – ist das wirklich schnell? Ähnliches gilt für das Spekulieren mit Währungen oder Immobilien.

Vierte Antwort: die geniale Geschäftsidee. Etwas wie das Smartphone. Da sind wir wieder bei Apple. Oder gleich das Internet. Die Dampfmaschine. Das Rad … Das ist auch ein bisschen retrospektiv gedacht, nicht wahr? Genial sind Erfindungen, auf die bisher noch niemand gekommen ist. Sind Sie genial? Dann brauchen Sie noch einen Financier (also einen, der schon Millionär ist), dazu einen Partner, der für die Vermarktung sorgt und Sie nicht über den Tisch zieht. Weitere Unwägbarkeiten.

Damit sind wir bei der fünften Antwort: arbeiten, sparen, verzichten. Die prosaischste Lösung. Aber eine, mit der es, vorausgesetzt, Sie haben einen guten Lohn, tatsächlich klappen könnte, wenn auch über einen längeren Zeitraum. Sie dürfen dann eher keine grossen Sprünge machen, sich etwa eine Schar Kinder zulegen, auch nicht arbeitslos oder krank werden. Teure Hobbys und häufige Reisen sind auch nicht drin. Ein bisschen viel Wenn und Aber also, und ist es das wirklich wert?

Die eigentliche Antwort liegt also in der Infragestellung der Frage. Wer braucht schon eine Million?

Erstellt: 22.11.2019, 15:14 Uhr

Collection

Gute Frage

Artikel zum Thema

Warum isst man im Kino Popcorn?

Kolumne In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen. Mehr...

Was kochen?

Kolumne In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen. Mehr...

Könnte es Zombies wirklich geben?

Kolumne In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen. Mehr...

Kolumne «Gute Frage»

Millionenfach fragen Menschen Google um Rat, bei trivialen Themen genauso wie bei ernsten. Wir beantworten hier die am meisten gestellten Fragen an die Suchmaschine.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Wieso hat die Schweiz so viele gute Torhüter?

Kolumne In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen. Mehr...

Was kochen?

Kolumne In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen. Mehr...

Warum isst man im Kino Popcorn?

Kolumne In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen. Mehr...