Zum Hauptinhalt springen

Drehscheibe Schweiz Lächerliche Strafen für illegalen Goldhandel

Schätzungen nehmen an, dass zwei Drittel des Metalls weltweit im Tessin und im Kanton Neuenburg verarbeitet werden. Doch ist die Herkunft des Edelmetalls oft problematisch, wie eine Giesserei erfahren musste.

Zwei Drittel des gelben Metalls weltweit werden hauptsächlich in den Kantonen Tessin und Neuenburg verarbeitet. Eine Kiste mit 25 Goldbarren.
Zwei Drittel des gelben Metalls weltweit werden hauptsächlich in den Kantonen Tessin und Neuenburg verarbeitet. Eine Kiste mit 25 Goldbarren.
Foto: Duncan chard (Reuters)

Es beginnt mit einem Versehen am Flughafen Zürich. Ein Reisender aus Afrika, der rund zehn Kilogramm Gold in seinen Koffern mitführt, will diese 2019 bei der Einreise deklarieren. Aber er macht einen Fehler in der Zollerklärung, was die Neugierde der Zöllner weckt. Bei der anschliessenden Inspektion stellen diese fest, dass die Barren im Wert von fast 500'000 Franken nicht gekennzeichnet sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.