Zum Hauptinhalt springen

Geschäftsmodell Menstruation«Aufklärung über die Periode wird wie Pornografie behandelt»

Gerade wird die Periode als feministischer Lifestyle mit Marktpotenzial entdeckt. Auch, weil Frauen öffentlich darüber reden, wie «ihre Tage» wirklich sind.

Beschämend, eklig, unzumutbar: Periode ist nach wie vor ein Tabuthema.
Beschämend, eklig, unzumutbar: Periode ist nach wie vor ein Tabuthema.
Foto: Getty Images

Jeden Tag, und das während 7 bis 9 Jahren. So lange blutet eine Frau, wenn man ihre 480 Perioden, die sie im Leben hat, aneinanderreiht. Bei rund 2 Milliarden Frauen im fruchtbaren Alter fliesst rund um den Globus also täglich jede Menge Menstruationsblut. Doch so plastisch will sich das gar niemand vorstellen. Viel zu beschämend sei dieser natürliche Vorgang angeblich. Und so eklig, dass die reine Erwähnung in der Öffentlichkeit schnell für überhitzte Gemüter sorgt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.