Zum Hauptinhalt springen

Roger Federer vor der RückkehrAli, Lauda, Seles – die spektakulärsten Comebacks im Sport

Nach über einem Jahr kehrt Roger Federer in Doha auf den Court zurück. Anlass genug, um an andere grosse Comebacks im Weltsport zu erinnern.

Dara Torres:
Schwimmen für die Ewigkeit

In ihrem Element: Dara Torres, Gewinnerin von zwölf Olympiamedaillen, als 48-Jährige 2015 bei einem Schwimmkurs für Kinder in San Antonio, Texas.
In ihrem Element: Dara Torres, Gewinnerin von zwölf Olympiamedaillen, als 48-Jährige 2015 bei einem Schwimmkurs für Kinder in San Antonio, Texas.
Foto: Ronald Martinez (Getty Images)

Erstmals Weltrekordhalterin war sie mit 14, erstmals Olympiasiegerin mit 17. Mit 25 trat Dara Torres vom Schwimmsport zurück, sieben Jahre später war sie in Sydney 2000 wieder da und gewann ihr drittes und viertes Olympiagold sowie drei Bronzemedaillen.

Noch spektakulärer war ihr zweites Comeback: Inzwischen Mutter eines Sohnes, qualifizierte sie sich zum fünften Mal und als bisher älteste Schwimmerin für ein olympisches US-Team. In Peking gewann sie 2008 als 41-Jährige drei weitere Silbermedaillen, zwei mit der Staffel und eine allein, über 50 m Freistil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.