Zum Hauptinhalt springen

Hotelmanager aus der Romandie für die ganze Welt

Die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen für zukünftige Hotelmanager ist so gross, dass die Schulen viele Bewerbungen ablehnen müssen.

Die Karriere beginnt in der Küche: Studenten der Hotelfachschule in Lausanne.
Die Karriere beginnt in der Küche: Studenten der Hotelfachschule in Lausanne.
Ecole hôtelière de Lausanne

In der Küche des Berceau des Sens, des Restaurants der Hotelfachschule Lausanne (EHL), dampft es aus allen Töpfen. Es ist kurz vor Mittag. Bald kommen die Gäste zum Essen. Studierende rüsten Gemüse, wirbeln Schwingbesen in Saucen, hacken, schnippeln, raspeln, kneten. Für jede Speise hängt an den Dampfabzügen eine Karte in Klarsichtfolie. Die Fotos haben Chefkoch Christophe Pacheco und seine Mannschaft aufgehängt, damit allen klar ist, wie die Chefs Fleisch, Fisch, Geflügel oder Gemüse gebraten, sautiert oder glasiert haben wollen und in welchen Formen und Figuren die Beilagen in den Tellern drapiert sein müssen. Pacheco orientiert sich an der französischen Spitzengastronomie: Mosaïque de bœuf et foie gras, Aile de raie laquée au jus de volaille, La noix de Saint Jacques rôtie à l’ail noir heissen die Highlights auf der Menükarte des Berceau des Sens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.