Zum Hauptinhalt springen

Mit der grossen Kelle

Täglich drei Menüs und tausend Sandwiches: Der Zürcher Frauenverein (ZFV) verpflegt die Studierenden der Universität Zürich – seit 100 Jahren.

Fachkompetenz und starke Oberarme: Köche in der Mensa Irchel. Foto: Doris Fanconi
Fachkompetenz und starke Oberarme: Köche in der Mensa Irchel. Foto: Doris Fanconi

Universität Zürich, 1914: Ein langer Tisch mit Kuchen, belegten Broten und Getränken steht im Lichthof der Universität Zürich bereit. Hinter dem Tisch stehen zwei Frauen, ihre Schürzen glänzen. Bald erscheinen Professoren und Studenten, um sich zu erfrischen. 1914 hat die Uni Zürich ihr Hauptgebäude an der Rämistrasse frisch bezogen, über tausend junge Männer studieren dort. Damit sie dies nicht mit leerem Magen tun müssen, hat die Leitung der Universität den Zürcher Frauenverein (ZFV) mit der Verpflegung beauftragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.