Zum Hauptinhalt springen

Werben um Bewerber

Ein Stelleninserat reicht heute nicht mehr aus, um Mitarbeiter zu finden. Durch Personalmarketing versuchen Unternehmen, sich auf verschiedensten Kanälen als attraktive Arbeitgeber zu positionieren.

Die VBZ inszenieren die neuen Uniformen für Trampilotinnen mit Stylist Clifford Lilley. Foto: PD
Die VBZ inszenieren die neuen Uniformen für Trampilotinnen mit Stylist Clifford Lilley. Foto: PD

Der ausgetrocknete Arbeitsmarkt fördert die Kreativität der Human-Resources-Abteilungen (HR). Personalmarketing beschränkt sich heute nicht mehr nur auf Stelleninserate, Hochschulmessen und Karrierewebsites. Um den Personalbedarf zu decken, werden regelrechte Werbekampagnen lanciert: Die Kantonspolizei Zürich liess in einem TV-Spot die Schweizer «Tatort»-Kommissare Stefan Gubser und László I. Kish auftreten. Die Verkehrsbetriebe Zürich inszenieren zurzeit medienwirksam die neue Uniform ihrer Trampilotinnen, und Carlos Leal moderiert ein Video, das den Recruiting Day von UPC Cablecom bewirbt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.