Zum Hauptinhalt springen

Der Opa muss gleichzeitig mit Verlust und Schuld leben

Ein Grossvater hat seine eigene Enkelin überfahren. Die Eltern des Kindes wohnen gleich nebenan. Wie kann eine Familie damit leben?

Jeden Tag geht er zur Kapelle, um der toten Enkelin nah zu sein: Franz Schönmoser. Foto: Catherina Hess
Jeden Tag geht er zur Kapelle, um der toten Enkelin nah zu sein: Franz Schönmoser. Foto: Catherina Hess

Als Teresa fällt, versucht er noch, sie aufzufangen. Franz Schönmoser hat seine Enkelin immer aufgefangen. Immer, wenn er aus der Arbeit kam und Teresa draussen gespielt hat. Er ist aus dem Auto gestiegen. Sie ist losgerannt. Er hat die Arme ausgebreitet. Sie ist gesprungen. «Mit dem grenzenlosen Vertrauen, dass der Opa sie auffängt. Und der Opa hat sie aufgefangen», sagt Schönmoser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.