«Die Schweizer sind sehr geizig»

Räpplispalter und verschwiegen? Wie die Expats den Umgang mit Geld in der Schweiz erleben.

«Bei uns kann man jeden fragen, was er verdient»: Eine Holländerin, ein Tscheche und ein Chilene über die Schweiz und das liebe Geld.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bankgeheimnis, Keller voller Gold und Steuerhinterziehung: Der Schweiz wird eine ganz besondere Beziehung zu ihrem Geld nachgesagt. Ihre Banken verwalten weltweit das meiste Vermögen und doch scheint keiner hierzulande wirklich gern über das Thema zu sprechen.

Auch Löhne und Grundkosten für Wohnung, Kleider, Essen unterscheiden sich eklatant zu anderen Ländern. Wie unsere Expats die Umstellung auf die Schweizer Geldkultur empfunden haben und ob alle die Schweizer als geizig empfinden, sehen Sie im Video.

In unserer Videoserie geht es um Ausländerinnen und Ausländer, die in der Schweiz leben und arbeiten. Doch nicht immer fällt es ihnen leicht, sich mit den Schweizer Eigenarten zu arrangieren.

Letzte Folge verpasst?

Apéro: Was denken Expats über die Schweizer Trinkkultur? Eine Amerikanerin, ein Deutscher und ein Schwede erzählen.

Erstellt: 30.07.2018, 13:54 Uhr

Artikel zum Thema

«Langweiliger könnte es kaum sein»

Video Torjubel, Nationalhymne, Kommentatoren: Wie nehmen Expats die Fussballeuphorie in der Schweiz im Gegensatz zu ihrem Heimatland wahr? Mehr...

«Ist ein Zug zwei Minuten verspätet, löst das eine Staatskrise aus»

Video Was denken Expats über den Schweizer ÖV? Hier reden eine Amerikanerin, ein Deutscher und ein Schwede. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Kunst in der Luft: Seifenblasen machen Spass vor dem Louvre in Paris. (19. Juli 2019)
(Bild: Alain Jocard) Mehr...