Zum Hauptinhalt springen

Diese Touristenattraktion verspricht einen Adrenalinkick

Eine 360-Grad-Panoramaaussicht bietet fast jede grössere Stadt, die etwas auf sich hält. Bei «Canada's National Tower» in Toronto hat man sich nun etwas ganz Spezielles einfallen lassen.

Ohne Geländer, aber angeseilt: Eine Visualisierung des Edge Walks auf dem CN Tower. (Bild: Handout CN Tower)
Ohne Geländer, aber angeseilt: Eine Visualisierung des Edge Walks auf dem CN Tower. (Bild: Handout CN Tower)

Toronto bietet ab dem 1. August die Symbiose von Städte- und Abenteuertourismus an: den Edge Walk auf dem CN Tower. Wer schwindelfrei ist und eine Portion Mut mitbringt, kann auf 356 Metern Höhe auf einem nur 1,5 Meter breiten Weg um den Fernsehturm gehen.

Ein Geländer gibt es nicht. Dafür darf man nur angeseilt und geführt auf den Rundgang, damit die Touristenattraktion nicht zum Anziehungspunkt für Selbstmörder wird. Das Drahtseil läuft in einer Schiene über den Spaziergängern mit. Für den Extra-Kick kann man sich – im Seil hängend – über den Rand lehnen.

Billig ist der Spass allerdings nicht. Die Tour soll 175 kanadische Dollar kosten (rund 160 Franken), und 20 bis 30 Minuten dauern. Je nach Wetter können so gemäss Angaben der Betreiber bis zu 30 Gruppen von jeweils sechs bis acht Extrem-Touristen Torontos neueste Attraktion begehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch