Zum Hauptinhalt springen

Donald Trump hat den Höchsten Lateinamerikas

Der US-Immobilienmogul hat mit dem Trump Ocean Club in Panama-City eine neue Rekordmarke gesetzt. Das neue Luxusresort bietet gar eine zugehörige Insel mit Privatstrand.

Überragt alle: Der Trump Ocean Club in Panama City.  Die Forme des Gebäudes erinnert an ein Segel.
Überragt alle: Der Trump Ocean Club in Panama City. Die Forme des Gebäudes erinnert an ein Segel.
Keystone
Am 6. Juli feierte das höchste Gebäude Lateinamerikas seine Eröffnung. 284 Meter misst der Wolkenkratzer.
Am 6. Juli feierte das höchste Gebäude Lateinamerikas seine Eröffnung. 284 Meter misst der Wolkenkratzer.
Keystone
Der Besitzer: Donald Trump bei der Eröffnung seines neuen Wolkenkratzers.
Der Besitzer: Donald Trump bei der Eröffnung seines neuen Wolkenkratzers.
Keystone
1 / 6

Mit einem 70-stöckigen Luxusresort hat US-Immobilienmogul Donald Trump das höchste Gebäude Lateinamerikas eingeweiht. Der am Mittwoch eröffnete Trump Ocean Club in Panama-Stadt erinnert in der Form an ein Segel und misst 284 Meter. Es handele sich um eines der «wichtigsten und schönsten Gebäude», sagte Präsident Ricardo Martinelli. «Es wird bestimmt auf vielen Postkarten sein.»

Ein Teil des Gebäude ist ein Luxus-Hotel, der Rest sind Wohnungen. Zudem gibt es ein Spa, ein Casino, ein Tagungszentrum, einen Yachthafen und eine zugehörige Insel samt Privatstrand. Presseberichten zufolge sind bereits fast sämtliche Apartments an Prominente und Reiche verkauft.

Trump hatte sich kürzlich den Zorn der Panamaer zugezogen, als er in einem Interview sagte, die USA hätten Panama «dämlicherweise» die Kontrolle über den Panamakanal überlassen, «ohne etwas dafür zu bekommen». Daraufhin hatte der Stadtrat von Panama-Stadt den Milliardär einstimmig zur unerwünschten Person erklärt.

AFP/jak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch