Zum Hauptinhalt springen

Der Speer, ein Unfall in Zeitlupe

Vom Toggenburg hinüber nach Amden – anstrengend und schön ist der Pfad, der auf den höchsten Nagelfluhberg Europas führt. Genauso verlockend ist die Meringue, die ganz in der Nähe serviert wird.

Aufstieg in der Morgenhelle.
Aufstieg in der Morgenhelle.
Thomas Widmer
Wanderleiter Widmer vor dem Speer.
Wanderleiter Widmer vor dem Speer.
Thomas Widmer
Abstieg nach Oberkäsern im Schnee.
Abstieg nach Oberkäsern im Schnee.
Thomas Widmer
1 / 9

Von jenem Sommertag, da wir vom Toggenburg hinüber nach Amden querten, ist mir eines besonders klar in Erinnerung: Auf der Sesselbahn, die zusätzliche 400 Höhenmeter vermeiden half, indem sie uns von Krummenau hinauf zur Wolzenalp trug – auf dieser Sesselbahn vernahm ich, mit Hürzi und dessen Wanderhund Emil auf einer Bank platziert, Hornstösse. Ich drehte mich um. Myriam hatte ihr Jagdhorn, von dem sie im Zug erzählt hatte, mitgebracht und blies es nun. Die Bauern liessen das Heuen für einen Moment und schauten nach oben, wo die Musik vorbeiglitt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.