Zum Hauptinhalt springen

Einen Royal für den perfekten Flug

ANA All Nippon Airways befragte Passagiere, wie sie sich den perfekten Flug vorstellen. Von Bescheidenheit keine Spur.

Der perfekte Pilot: Für die Mehrheit der Befragten navigiert Prinz William den perfekten Flug. (31. März 2012)
Der perfekte Pilot: Für die Mehrheit der Befragten navigiert Prinz William den perfekten Flug. (31. März 2012)
John Stillwell, Reuters

Die Briten lieben ihre Royals. Das zeigt eine neue Umfrage, welche die japanische Airline All Nippon Airways unter 2000 britischen Passagieren durchführte. Die grosse Mehrheit von ihnen würde es am liebsten sehen, wenn Prinz William ihr Flugzeug sicher durch die Wolken navigiert. Um 10:45 Uhr würde der perfekte Flug abheben. Zuvor lief das Einsteigen der idealerweise 66 Passagiere reibungslos ab und erfolgte 32 Minuten nach dem Check-in.

27 Minuten nach dem Start werden die Passagiere auf dem perfekten Flug durstig. Zum Glück gibt es eine sechsköpfige Kabinenbesatzung, die Champagner serviert, das Lieblingsgetränk der Passagiere. Bei den Flugbegleitern wünschen sich die Fluggäste offenbar mehr als nur gutes Aussehen. Ihr Lieblingssteward wäre David Walliams, bekannt für seine Comedy-Serie «Little Britain».

Kinder sind erlaubt

48 Minuten nach dem Start werden die Passagiere schon hungrig. Zum Glück ist Jamie Oliver an Bord, der ihnen ein köstliches Hühnchen brät. Im Inflight-Entertainment gibt es dann James Bond in «Skyfall» zu sehen. Irgendwann zwischendurch muss allerdings noch Zeit sein für ein 31-minütiges Nickerchen. Entgegen den Erwartungen sind sogar Kinder an Bord des perfekten Fluges erlaubt. Allerdings nur, wenn sie leise sind.

Und wie sieht Ihr perfekter Flug aus? Tragen Sie Ihre Meinung unten als Kommentar ein.

aerotelegraph.com/lf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch