Die Swiss startet Gesundheitsoffensive

Laktose- und Glutenfrei: Allergikern soll an Bord der Swiss das Leben einfacher gemacht werden. Eine erste Modifikation wird ausgerechnet beim beliebten Swiss-Schöggeli vorgenommen.

Künftig Laktosefrei: Das Schöggeli von der Swiss.

Künftig Laktosefrei: Das Schöggeli von der Swiss. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Swiss will Allergikern das Leben an Bord einfacher machen: Ab März verteilt die Airline allergikerfreundliche Produkte. Auch das berühmte Schokoladentäfelchen, das jeweils am Ende des Fluges den Passagieren gegeben wird, soll es laktosefrei geben.

Laktose- und glutenfreie Alternativprodukte sollen ab Mai standardmässig in den Flugzeugen angeboten werden, wie die Fluggesellschaft am Mittwoch mitteilte. Das Angbot umfasst Snacks, Getränke, Joghurt, Kuchen oder Kaffeerahm ohne allergieerregende Inhaltstoffe.

Kissen mit syntethischer Füllung

Die Swiss ergänzt ihr bestehendes Angebot, mit dem Passagiere auf Langstrecken in allen Klassen und auf europäischen Flügen in der Business Class alleregenfreie Sondermahlzeiten bestellen können. Die Fluggäste müssen dies mindestens 24 Stunden vor dem Flug anmelden.

Die Swiss will allergenfreie Milch- und Brotprodukte auch in ihren Lounges verfügbar machen, sowie in den Flugzeugkabinen auf Allergiker Rücksicht nehmen: In der Ersten Klasse und der Business Class führt sie Kissen mit synthetischer Füllung ein.

Zusammenarbeit mit Stiftung

Auf Blumenschmuck und Raumsprays, welche die Atemwege reizen könnten, verzichtet die Fluglinie grundsätzlich. Hautfreundliche Seife soll den Gang auf die Flugzeugtoilette für Allergiker erträglicher machen.

Für all das lässt sich die Lufthansa-Tochter zertifizieren. Die Swiss arbeitet nach eigenen Angaben mit der Stiftung ECARF (European Centre for Allergy Research Foundation) zusammen, die allergikerfreundliche Produkte und Dienstleistungen auszeichnet. (mrs/sda)

Erstellt: 16.04.2014, 16:08 Uhr

Artikel zum Thema

Swiss-Konkurrent prüft Übernahme von Alitalia

Das arabische Flugunternehmen Etihad plant ein Übernahmeangebot für die angeschlagene Fluglinie Alitalia. Auch Air Berlin wäre in den Deal involviert. Mehr...

Swiss-Maschine in London evakuiert

Am City Airport in London kam es zu einem Zwischenfall mit einem Jumbolino der Schweizer Airline. Vier Personen wurden leicht verletzt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit zum Schlucken boomt

Beruf + Berufung «9 to 9» statt «9 to 5»

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...