«Ein wenig platt»

Wie schmeckt die neue Coca-Cola Life mit dem pflanzlichen Süssstoff Stevia? Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Gastrokritiker Alex Kühn hats probiert.

«Künstlich und ein wenig platt»: Die neue Coca-Cola bekommt eine mittlere Bewertung im Videotest. (Video: Lea Koch)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ab nächster Woche lanciert Coca-Cola das Light-Produkt Coca-Cola Life in der Schweiz – als einer der ersten Märkte in Europa. In Südamerika und Grossbritannien ist das Süssgetränk in der grünen Dose schon länger erhältlich. Coca-Cola Life gibt es in der Schweiz zuerst exklusiv bei Coop, später auch in Handel und Gastronomie.

Das teilweise mit dem pflanzlichen Süssstoff Stevia gesüsste Coca-Cola Life hat 36 Prozent weniger Kalorien als eine normale Cola. Allerdings kommt es doch nicht ganz ohne Zucker aus und positioniert sich deshalb zwischen dem normalen und dem Coca-Cola Light bzw. Zero. (lko/thu)

Erstellt: 17.02.2015, 16:36 Uhr

Coca-Cola in Bolligen definitiv geschlossen

Die Produktionsanlage von Coca-Cola im bernischen Bolligen wird bis Ende 2015 definitiv geschlossen. Damit verlieren rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Stelle. Die Betreiberin der Abfüllanlage, Coca-Cola HBC Schweiz, hatte die geplante Schliessung vor rund einem Monat angekündigt. Nach Ablauf des bei Massenentlassungen üblichen Konsultationsverfahrens hält das Unternehmen an diesem Entscheid fest, wie es auf Anfrage der sda bestätigte. Die «sorgfältige Prüfung der Alternativvorschläge der Arbeitnehmervertretung» habe gezeigt, dass «die ursprüngliche Absicht unter den gegebenen Umständen die sinnvollste Option ist, die Wettbewerbsfähigkeit in der Schweiz langfristig zu sichern», schreibt Coca-Cola HBC Schweiz. Die Gemeinde Bolligen hatte zuvor in zwei Gesprächen mit Firmenvertretern vergeblich versucht, das Unternehmen zum Bleiben zu bewegen. Obwohl die unternehmerische Freiheit solche Schliessungsentscheide zulasse, sei dies für Bolligen dennoch «ein harter Schlag», teilte die Gemeinde ihrerseits mit. (sda)

Artikel zum Thema

Coca-Cola will sich schlank sparen

Keine Lust mehr auf Softdrinks: Coca-Cola verkauft weniger und muss einen Gewinneinbruch verdauen. Der Konzern will 2015 die Wende schaffen – auch mit neuen Produkten. Mehr...

Coca-Cola will Anlage Bolligen schliessen – 90 Stellen gefährdet

Die Coca-Cola HBC Schweiz AG will in Zukunft nur noch in Dietlikon ZH ihr braunes Süssgetränk in PET-Flaschen abfüllen. Mehr...

Coca-Cola steigt bei Kaffeefirma ein

Coca-Cola plant zusammen mit Green Mountain Coffee eine Serie von Kaltgetränken. Dafür beteiligt sich der US-Getränkehersteller mit mehr als eine Milliarde Dollar an der Kaffeefirma. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Mamablog Was Eltern über Tik Tok wissen müssen

Geldblog Warum hohe Dividenden nie garantiert sind

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Die Kunst des Überlebens: In der Royal Academy of Arts in London schwimmen 50 Ohrenquallen als Teil einer Kunstinstallation in ihrem Aquarium. Die Meerestiere sind einige der wenigen, die vom Klimawandel profitieren. (20. November 2019)
(Bild: Hollie Adams/Getty Images) Mehr...