Festtagswein aus der Maremma

Weinkenner Philipp Schwander schreibt über Wein und Winzer und stellt edle Tropfen vor.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Maremma, ein Küstenstreifen in der Toskana, ist heute ein bei Touristen wie Weinfreunden äusserst beliebtes Gebiet. Wenige wissen jedoch, dass der zwischen Livorno und Grosseto liegende Bereich bis in die 30er-Jahre ein Sumpfgebiet war. Bereits unter den Habsburgern wurden Entwässerungskanäle gegraben, aber erst vor dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die endgültige Trockenlegung und Urbarmachung.

Bekanntheit erlangte die Gegend mit so berühmten Gewächsen wie Sassicaia oder Ornellaia. Beide stammen aus Bolgheri, einem Ortsteil der Gemeinde Castagneto Carducci, der ausgezeichnete Voraussetzungen für die Erzeugung hochwertiger Weine bietet. Wichtig zu wissen ist, dass es zahlreiche Gebiete in der Maremma gibt, die über fruchtbare Schwemmlandböden verfügen, die jedoch alles andere als geeignet sind für den Anbau von Reben. Dort resultieren nämlich häufig dickliche, vorder­gründige Weine.

Nicht weit von Bolgheri, ebenfalls in einer der besten Regionen der Maremma, liegt das Städtchen Suvereto, in dessen Umgebung sich die kleine, aber feine Domäne Tua Rita befindet. Sie sorgte seinerzeit weltweit für Furore, weil sie mit dem legendären Redigaffi – dem besten Wein des Hauses – als erste italienische Kellerei 100 von 100 möglichen Punkten bei Robert Parker erhielt.

Radikale Selektion

Höchst erfreulich ist, dass der Patron Stefano Frascolla trotz weltweiter Erfolge das Gegenteil eines eingebildeten Renommierproduzenten ist. Wer je die Gelegenheit hatte, sein Weingut zu be­suchen, wird überwältigt sein von der Gastfreundschaft und der unprätentiösen Art, mit der er die Weine vorstellt. Neben den hochwertigen Böden zeichnet sich das Weingut dadurch aus, dass der Inhaber ein Verfechter einer geradezu radikalen Selektion ist. Tatsächlich praktiziert Tua Rita als wahrscheinlich einziges Weingut Italiens eine vierfache Kontrolle der Trauben, um sicherzustellen, dass wirklich nur allerbeste Qualität verarbeitet wird. Bereits bei der Lese werden nur die gesündesten und reifsten Trauben geerntet. Im Anschluss daran werden sie mittels zweier hintereinandergeschalteter Sortiermaschinen nochmals geprüft, und schliesslich erfolgt eine zusätzliche Endkontrolle von Hand, bevor die Trauben in den Gärtank gelangen!

Der beste Wein des Hauses ist benannt nach einem kleinen Bach, der das Weingut quert. Er besitzt den lautmalerischen Namen Redigaffi und ist ­Namensgeber für einen Wein, der zu 100 Prozent aus Merlot besteht. Wie nur wenige italienische Gewächse verfügt er über eine hervorragende Lagerfähigkeit und entwickelt sich mit zunehmender Flaschenreifung ganz erstaunlich. Der füllige, dichte 2010er präsentiert sich trotz seiner Jugend bereits erfreulich zugänglich. Es ist ohne Zweifel ein grosser Wein, der auf ideale Weise die festliche Tafel begleitet!


Redigaffi, Tua Rita 2010 à Fr. 150.10, Weinhandlung Wermuth, Zürich; www.wermuth.ch, Tel. 044 262 07 08, info@wermuth.ch

Erstellt: 05.12.2014, 17:52 Uhr

Philipp Schwander

Der Weinkenner schreibt im Wechsel mit Paul Imhof über Wein und Winzer und stellt edle Tropfen vor.

Artikel zum Thema

Köstlicher Chasselas für heisse Sommertage

Weintipp Weinkenner Philipp Schwander schreibt über Wein und Winzer und stellt edle Tropfen vor. Diese Woche bricht er eine Lanze für den in Verruf geratenen Weinbaukanton Wallis. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Beruf + Berufung «Der Unfall schärfte meinen Blick aufs Leben»

Von Kopf bis Fuss Saisonale Depression? Ab unters Licht!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Nichts wie weg: Ein Känguru flieht vor den Flammen in Colo Heights, Australien, die bereits 80'000 Hektaren Wald zerstört haben (15. November 2019).
(Bild: Hemmings/Getty Images) Mehr...