Zweiter Stern fürs Baur au Lac

Das Pavillon im Zürcher Nobelhotel wird von den Testern höher bewertet. Es ist nicht der einzige Zürcher Aufsteiger im neuen Guide Michelin.

Hat gut lachen: Laurent Eperon, Küchenchef im Pavillon, Zürich.

Hat gut lachen: Laurent Eperon, Küchenchef im Pavillon, Zürich. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Laurent Eperon, Küchenchef im Restaurant Pavillon, wird wohl mit seinem Team eine edle Flasche Champagner entkorken. Heute wurde bekanntgegeben, dass das Gourmetlokal im Zürcher Hotel Baur au Lac sich künftig mit zwei Michelin-Sternen schmücken darf. Eine willkommene Überraschung zum zehnjährigen Geburtstag des Restaurants!

Damit gehört der Gourmettempel, zumindest aus Sicht der Guide-Inspektoren, zu den allerbesten Restaurants der Schweiz: Gerade mal 20 Betriebe sind hierzulande nun mit zwei Sternen ausgezeichnet, darunter The Restaurant im Dolder Grand in Zürich und neu das Focus in Vitznau LU. Drei Sterne haben unverändert bloss drei Feinschmecker-Destinationen, nämlich das Schloss Schauenstein in Fürstenau GR unter der Regie von Andreas Caminada; das Basler Cheval Blanc im Hotel Trois Rois (Peter Knogl) sowie das Hôtel de la Ville in Crissier VD, wo Franck Giovannini am Herd steht.

Sterne für Edelitaliener - und fürs Beef Tatar

Es regnet noch mehr Sterne in Zürich: Je einen Stern, was gemäss Guide Michelin für «eine sehr gute Küche» steht, bekommen neu die beiden auf italienische Gourmetküche spezialisierten Restaurants Gustav (unter Antonio Colaianni) und Ornellaia (unter Giuseppe D'Errico). Dazu das 20/20 by Mövenpick, wo David Klocksin nicht nur zeitgemässe Gerichte, sondern auch Mövenpick-Klassiker wie das ‹Beef Tatar› auftischt.

Eines der ausgezeichneten Restaurants ist das «focus» im Park Hotel Vitznau. Chefkoch Patrick Mahler erhielt gleich zwei Sterne und war über die Auszeichnung sichtlich gerührt. Video: SDA

Je einen Stern gibt es für Jakobs Esszimmer im nahen Rapperswil, für die Krone-Tredecim in Sihlbrugg und schliesslich das Usagiyama im Ryokan Hasenberg in Widen (derzeit und voraussichtlich bis März geschlossen). Alle drei bieten sich für lukullische Reisen für Zürcherinnen und Zürcher aufgrund ihrer Stadtnähe an.

Unverändert zwei Sterne haben (neben dem eingangs erwähnten The Restaurant im Dolder Grand) das Ecco im Hotel Atlantis by Giardino in Zürich und das Rico's in Küsnacht. Je ein Stern hängt bei den Stadtzürcher Lokalen Equitable, Maison Manesse, Mesa und Rigiblick an der Türe.

Der Guide Michelin kommt am Freitag, 8. Februar in den Buchhandel und kostet 33 Franken.

Erstellt: 05.02.2019, 18:30 Uhr

Artikel zum Thema

Das Imperium der Sterne wackelt

Kommentar Der «Guide Michelin» ist nicht mehr das Mass der gehobenen Gastronomie. Die Reaktion? Nervös. Mehr...

Was bedeuten drei Sterne?

Am Beispiel des Tomaten-Mozzarella-Salats erklärt Küchenchef Massimo Bottura, wie die Michelin-Auszeichnung funktioniert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Investieren Sie 3.-Säule-Gelder vorsichtig

Mamablog Papas Notenverweigerung

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...