Zum Hauptinhalt springen

Die besten Champagner zum Jahreswechsel

Zahlreiche Flaschen buhlen um die Gunst der Champagner-Käufer. Eine Degustation von Standard-Bruts zeigt, dass die geschmacklichen Unterschiede teilweise nicht riesig sind, obwohl die Preise stark variieren.

Die Preisunterschiede sind grösser als die Qualitätsunterschiede: Champagnerflaschen in einem Verkaufsregal.
Die Preisunterschiede sind grösser als die Qualitätsunterschiede: Champagnerflaschen in einem Verkaufsregal.
AFP

Es ist wieder Champagnerzeit, Grossverteiler, Warenhäuser und Discounter profilieren sich mit attraktiven Angeboten. Kürzlich habe ich mit einer Gruppe von Fachleuten einige gängige Champagner verkostet.

Der Krug Grande Cuvée – mit Abstand der teuerste Champagner des Tests, ab 189 Franken – schnitt dabei im Gesamtdurchschnitt mittelprächtig ab, obwohl er in meiner persönlichen Wertung die Höchstnote bekommen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.