Zum Hauptinhalt springen

«Die Bewertung eines Restaurants ist sehr persönlich»

Das «Restaurant Magazine» hat die aktuelle Liste der fünfzig besten Restaurants weltweit veröffentlicht. Der Zürcher Gault-Millau-Koch Martin Surbeck über die Bedeutung des Rankings – und die Nummer eins.

Blick hinter die Kulisse. So entspannt sieht Kochen für Gäste aus, wenn es eines der weltbesten Küchenteams tut: Die Küche des Noma.
Blick hinter die Kulisse. So entspannt sieht Kochen für Gäste aus, wenn es eines der weltbesten Küchenteams tut: Die Küche des Noma.
Keystone
Platz 30 besetzt ein hiesiges Restaurant: Bestplatzierte Schweizer Edelküche ist das «Schloss Schauenstein» in Fürstenau mit seinem Chef de Cuisine Andreas Caminada.
Platz 30 besetzt ein hiesiges Restaurant: Bestplatzierte Schweizer Edelküche ist das «Schloss Schauenstein» in Fürstenau mit seinem Chef de Cuisine Andreas Caminada.
Keystone
Beliebter Gourmettempel: Das Noma besticht auch aus ästhetischer Sicht mit seiner schlichten und schnörkellosen Einrichtung.
Beliebter Gourmettempel: Das Noma besticht auch aus ästhetischer Sicht mit seiner schlichten und schnörkellosen Einrichtung.
Keystone
1 / 4

Eben ist die Liste der 50 besten Restaurants der britischen Fachzeitschrift «Restaurant Magazine» erschienen. Was macht ein Top-Restaurant aus? Die Liste ist ein Versuch, die besten Restaurants der Welt zu bestimmen. Doch ich denke, dass dies sehr schwierig zu bewerten ist. Bei der Gastronomie kommt es ja zu einem grossen Grad auch auf die persönlichen Vorlieben an. Die Fragen, die sich einem stellen sind nicht einfach zu beantworten: Was muss das beste Restaurant der Welt denn bieten? Was muss man dort als Gast erleben können?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.