Zum Hauptinhalt springen

Die Filmköchin

Alexandra Freytag kocht in ihrem Gusto Mobile an Filmsets. Ehrensache, dass sie sich auch bei einem mehrwöchigen Dreh nicht wiederholt.

«Irgendwie funktioniert es immer»: Störköchin Alexandra Freytag (l.) mit Mitarbeiterin Renée Thomann in ihrer mobilen Küche. Foto: Dominique Meienberg
«Irgendwie funktioniert es immer»: Störköchin Alexandra Freytag (l.) mit Mitarbeiterin Renée Thomann in ihrer mobilen Küche. Foto: Dominique Meienberg

Es ist einer dieser Tage, an denen die Luft schon um halb neun Uhr morgens vibriert und man unweigerlich den Schatten sucht. Das Gusto Mobile, ein Lastwagen mit komplett eingerichteter Küche hinten drin, biegt auf den Hallwylplatz in Zürich ein und parkiert. Am Steuer des auffällig bemalten Gefährts sitzt Alexandra Freytag, die an rund 150 Tagen pro Jahr als Störköchin im Einsatz ist, meist an Filmsets, so wie heute.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.