Zum Hauptinhalt springen

«Früher wollte ich Frauenarzt werden»

Er ist der Popstar unter den Schweizer Spitzenköchen: Ivo Adam führt im Tessin sechs Betriebe, ist Coop-Werbestar und Stammgast bei «Glanz&Gloria». Im Interview spricht er über die Kehrseite dieses Ruhms.

Extrovertiert: Er spiele nie Rollen, sagt Ivo Adam.
Extrovertiert: Er spiele nie Rollen, sagt Ivo Adam.
Enrique Muñoz Garcia

Sie sind Spitzenkoch, Chef von 140 Mitarbeitern, Werbestar, Rezeptrapper. Und Frauenschwarm! Herr Adam, gibt es etwas, das Ihnen nicht gelingt? Ivo Adam: Ich kann nicht nichts machen. Entspannen, herumliegen, früh schlafen: Das sind Fähigkeiten, die sich bei mir nie eingebrannt haben. Wenn ich nichts mache, stresst mich das viel mehr, als wenn ich zu viel mache.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.