Zum Hauptinhalt springen

Süsses Gestern

Die verblüffende Archäologie des Alkohols.

Trouvaille aus den Tiefen des Meeres: 170 Jahre alte Champagner-Flaschen in einem Schiffswrack. Bild: Twitter / Nature News&Comment (21. April 2015)
Trouvaille aus den Tiefen des Meeres: 170 Jahre alte Champagner-Flaschen in einem Schiffswrack. Bild: Twitter / Nature News&Comment (21. April 2015)

Friedrich Dürrenmatt hatte es sich geleistet, bis ins hohe Alter den Geburtstag mit immensen Mengen seines Lieblingsbordeaux Château Pavie eines ganz bestimmten Jahrgangs zu feiern: 1921, Dürrenmatts Geburtsjahr.

Diese Art der Geschmacks-Archäologie ist zwar aus der Mode geraten. Wer hat denn noch Mittel und Musse für den wohlsortierten Weinkeller, den es dazu braucht? Da behilft man sich lieber mit einem trinkreifen Australier vom Grossverteiler. Für den harten Kern der Weinkenner aber hat sich nichts geändert. Sie betreiben Weingenuss als Wissenschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.