Zum Hauptinhalt springen

Flug-Frust ohne Entschädigung?

Flüge werden überbucht oder annulliert und der Passagier bleibt ratlos zurück. Nun tut sich was.

Dumm für die Flugreisenden, wenn kein Platz mehr im Flieger war: Maschine beim Start.
Dumm für die Flugreisenden, wenn kein Platz mehr im Flieger war: Maschine beim Start.
Reuters

Gross war das Erstaunen, als der TA im Jahr 2010 berichtete, dass das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) noch keine einzige Airline gebüsst hatte, weil diese ihren Pflichten aus der EU-Verordnung über die Fluggastrechte nicht nachgekommen war. Der Erlass gilt seit 2006 auch in der Schweiz und schreibt den Fluglinien vor, gestrandete Kunden nicht nur zu betreuen und zu verpflegen, sondern ihnen auch eine Entschädigung von 250, 400 oder 600 Euro auszuzahlen, je nach Flugdistanz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.