Zum Hauptinhalt springen

…21 Jahren: Der Frauenhasser

Am 6. Dezember 1989 tötet ein Amokläufer an der Polytechnischen Hochschule Montreal wahllos Frauen.

Marc Lépine ist 25 Jahre alt, als er sich für einen Studienplatz am Polytechnikum – eine Fachschule für Maschinenbau – bewirbt. Aufgrund mangelnder weiblicher Fachkräfte werden zu dieser Zeit bei der Auswahl Frauen bevorzugt. Lépine wird an der Fachschule nicht aufgenommen – ob er die Bedingungen nicht erfüllt oder tatsächlich eine Frau seinen Platz erhält, ist nicht geklärt.

Der Amoklauf

Der junge und zornige Mann, der sich benachteiligt fühlt, kauft sich ein Jagdgewehr und betritt am 6. Dezember 1989 kurz nach 17 Uhr bewaffnet das Polytechnikum: Bei einer Maschineningenieur-Klasse, der er als erstes einen Besuch abstattet, zwingt er die Männer, den Raum zu verlassen. Nachdem er seinen Hass gegen die Feministinnen lauthals klarstellt, eröffnet er das Feuer. Im Gang und in anderen Zimmern schiesst er wahllos auf Frauen.

Das Massaker des Amokläufers kostet 14 Frauen das Leben. Weitere dreizehn Menschen werden verletzt, bevor sich Lépine selbst richtet. Der Täter hinterlässt ein Brief, in dem er seine Tat mit der Tatsache rechtfertigt, dass Feministinnen sein Leben ruiniert hätten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch