Sollen Erwachsene Trottinett fahren?

An jeder geschäftigen Meile düsen sie einem um die Ohren: Männer auf Trottinetts. Ein zeitgemässer Trend oder einfach nur kindisch?

Beliebt bei erwachsenen Männern: das Trotti.

Beliebt bei erwachsenen Männern: das Trotti. Bild: Mirjam Wanner/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es gibt sie mittlerweile überall, diese Elektro­gefährte. Manchmal fahren erwachsene Männer auf Trottinetten mit Motor, und es sieht einfach nur blöd aus. Finden Sie nicht auch, dass es stillos ist, sich als Erwachsener mit solchen Kinderfahrzeugen zu bewegen?
W. P.

Lieber Herr P.,
ich bin ja total für die Beschleunigung der Fussgängerzone – also dafür, dass sich Passanten eher rennend als schlendernd bewegen, dieses Dahinschleichen allenthalben macht mich ausgesprochen unleidig. Trotzdem empfehle ich, von sämtlichen neuartigen Fortbewegungsmitteln entschieden Abstand zu nehmen. Es sieht, wie Sie zu Recht sagen, doof aus. Und angestrengt. Und so verkrampft originell und jugendlich. Egal, ob Segway oder Trottinett oder wie das Zeug alles heisst. Ein erwachsener Mann kann auf einem Rollbrett durchaus eine Falle machen – auf einem Trottinett oder, bewahre, einem fahrenden Koffer niemals. Nie. Ich wiederhole es sicherheitshalber noch einmal: nie.

Wem die Füsse zu wenig schnell sind, der soll Velo fahren. Alles andere ist Mumpitz, neumodischer Tand, vollkommen überflüssig, da ja das beste, praktischste und schickste aller Fortbewegungsmittel bereits erfunden ist: eben das Velo. Es ist und bleibt ungeschlagen, was Ästhetik und Komfort und Tempo angeht.

Man montiert ein Körbli und verstaut dort seine Tasche und auf dem Gepäckträger das Sechserpack Bier oder wahlweise ein paar Liter Milch oder einen Blumenstrauss, und dann gleitet man dahin mit Wind im Haar, schlängelt sich an den stehenden Kolonnen vorbei und wirft den erregt hupenden Autofahrern Kusshände zu. Das ist nur schon für das Gemüt fabelhaft. Zudem ist das Velo würdevoll, weil ein Klassiker. Entsprechend elegant kommt man daher, was auf so einem elektrisch betriebenen Gefährt unmöglich ist (von diesem hektischen, einbeinigen Treten auf einem dieser Minitrottinette ganz zu schweigen).

Man muss natürlich darauf achten, dass das Velo ein schönes ist, meines zum Beispiel ist ein ausgesprochen hübsches Modell. Ansonsten bewegt man sich zu Fuss fort. Und wenn es halt gar nicht anders geht, mit diesem ebenfalls elektrischen Ding namens Tram. Aber nur, wenn es wirklich nicht anders geht. Bettina Weber

Erstellt: 09.06.2015, 10:36 Uhr

Umfrage

Sind Trottinett fahrende Erwachsene peinlich?




Stilfrage

Die Autorin beantwortet jede Woche Fragen zu Mode und Stil.

Senden Sie uns Ihre Fragen an

gesellschaft@tagesanzeiger.ch

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...