Wo sich Amerikaner zum Schiessen treffen

An zwei Wochenenden im Jahr zerreissen Maschinengewehrsalven die Stille in der Wüste Arizonas. Der Big Sandy Shoot ist das Ziel für Freunde schwerer Geschütze. Ein Augenschein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf der mit einem Patronengurt treffsicher verzierten Website verkauft sich der Big Sandy Shoot als «uniquely American event». Das dreitägige Treffen für «friends, weapons, targets and gear» im Westen Arizonas wird zweimal jährlich veranstaltet, zuletzt am vergangenen Wochenende (siehe Bildstrecke).

Am grössten Maschinengewehrschiessen in den Vereinigten Staaten kann man schwere Geschütze mieten, campieren, heiraten oder an einem Training für Heckenschützen teilnehmen. Oder – für 25 Dollar – einfach nur zuschauen. (dip)

Erstellt: 26.03.2013, 23:01 Uhr

Gut im Schuss: Website des Big Sandy Shoot.

Blogs

Geldblog Fürstliche Anlagen mit Potenzial

Sweet Home Willkommen im «Nouveau Boudoir»

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...