Zum Hauptinhalt springen

Ausgezeichnete Gesichter

Angst und Anspannung, Resignation, Wehmut: Der Fotojournalist Davide Monteleone gewann mit eindrücklichen Porträts aus Tschetschenien einen Preis der Carmignac-Stiftung.

Ein Mädchen sitzt in der einzigen offiziellen Madrasa für Frauen in Tschetschenien. Hier dürfen Frauen und Mädchen den Islam studieren.
Ein Mädchen sitzt in der einzigen offiziellen Madrasa für Frauen in Tschetschenien. Hier dürfen Frauen und Mädchen den Islam studieren.
Davide Monteleone
Die 14-jährige Rada probiert das Brautkleid an, das ihre Schwester für sie genäht hat. Minderjährige Bräute sind in Tschetschenien keine Seltenheit.
Die 14-jährige Rada probiert das Brautkleid an, das ihre Schwester für sie genäht hat. Minderjährige Bräute sind in Tschetschenien keine Seltenheit.
Davide Monteleone
Angehörige einer christlich-orthodoxen Gemeinde bereiten sich auf ein rituelles Bad in einem Eisloch vor.
Angehörige einer christlich-orthodoxen Gemeinde bereiten sich auf ein rituelles Bad in einem Eisloch vor.
Davide Monteleone
1 / 11

Der mehrfach ausgezeichnete Fotograf Davide Monteleone ist ein profunder Kenner Tschetscheniens. Für seine jüngste Arbeit hat er das Land im Nordkaukasus kreuz und quer bereist; hat haltgemacht in Dörfern und Städten, auf Bergen und in Wäldern.

Von dort brachte er aber keine majestätischen Stadt- und Landschaftsansichten mit, auch verzichtete er auf anklagende Zeugnisse der täglichen Gewalt. Vielmehr zeigt uns der 39-jährige Italiener Gesichter von Menschen, in denen man unausgesprochene Dinge lesen kann: Angst und Anspannung, die Resignation junger Frauen oder die Wehmut alter Männer, die ihren Einfluss in der Gesellschaft verloren haben.

Nachdem Monteleone mit seiner Arbeit den letztjährigen Fotojournalismus-Preis der Carmignac-Stiftung gewonnen hatte, sind seine Bilder nun im Bildbad «Spasibo» erschienen, herausgegeben vom Kehrer-Verlag in Heidelberg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch