Zum Hauptinhalt springen

Wer in der Schweiz am schnellsten joggt

Ausgewertete Daten von Joggern und Velofahrern zeigen, wer (Zürich, Bern, Genf und Lausanne) in welcher Disziplin die Nase vorn hat.

Wie schnell der Berner oder die Zürcherin joggt? Wie rasant er Rad fährt? Wie viele Kilometer sie zurücklegt? Diese und andere Fragen hat die führende Firma zum Thema für den «Tages-Anzeiger» aufbereitet. Strava heisst sie, wurde 2009 in San Francisco gegründet und kann jede Woche 150'000 neue Gratismitglieder begrüssen, primär Läufer und Radfahrer. Denn das Selbstvermessen boomt, gerade bei Sportlern. Es wird ihnen leicht gemacht: Ein Handy oder eine Uhr mit GPS sowie die App von Strava oder einem anderen Anbieter reichen.

Beim Laufen zeigt sich, dass Berner Jogger pro Kilometer im Durchschnitt nur 5 Minuten und 33 Sekunden brauchen, Zürcher hingegen 5 Minuten und 38 Sekunden. Auch legen die Berner pro Lauf eine grössere Distanz zurück, nämlich 10,1 Kilometer gegenüber 9,8 Kilometern bei den Zürchern.

Beim Velofahren haben eindeutig die Romands die Nase vorn. Am weitesten pro Fahrt pedalen die Lausanner mit 42 Kilometern. Am schnellsten sind die Genfer mit 25,5 km/h pro Fahrt.

Eine Zahl am Rande: Im letzten Jahr registrierte Strava weltweit 115 788'472 Velofahrten, was 4'145'814,539 km oder der Reise zum Neptun entspricht.

Die beliebtesten Strecken für Velofahrer und Jogger (auch dies eine Auswertung von Strava) gibt es übrigens hier.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch