Zum Hauptinhalt springen

Beschränkter Schweizer datet kluge Ukrainerin

Auf dem Privatsender 3+ suchen Eidgenossen die Liebe im Osten – das kann nicht gut gehen.

Die grosse Liebe? Kandidat Beno mit einer seiner Angebeteten in der Sendung «Liebesglück im Osten». (Archivbild)
Die grosse Liebe? Kandidat Beno mit einer seiner Angebeteten in der Sendung «Liebesglück im Osten». (Archivbild)
3+

Wagen wir einen Blick ins Bodenlose: Der Schweizer Privatsender 3+ startete letzte Woche die zweite Staffel von «Liebesglück im Osten». «Cowboy Erich», «Schlager-DJ Hans» und ­«Casanova Beno» suchen angeblich ihre grosse Liebe in der Ukraine. Erich hat zwar eine Freundin, aber die passt ihm nicht mehr so. Wichtig ist für ihn, wie er ständig betont, weibliche Behaarung. Intimrasur lehnt der 59-Jährige entschieden ab. Und ja: «Mindestens dreimal pro Woche brauche ich Sex, sonst bin ich unbefriedigt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.