Zum Hauptinhalt springen

Biker kritisieren Wald-Studie des Bundes

Eine Umfrage zeigt: Biker und Velofahrer sind der grösste Störfaktor in Schweizer Wäldern. Biker selbst beurteilen die Studie des Bundesamts für Umwelt als nicht repräsentativ.

Kritik an der Bafu-Studie: Ein Biker am Zürcher Uetliberg.
Kritik an der Bafu-Studie: Ein Biker am Zürcher Uetliberg.
Keystone

Schweizerinnen und Schweizer sind zufrieden mit ihrem Wald – zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Bundesamts für Umwelt (Bafu).

Der Wald gilt bei fast allen als beliebter Freizeitort und als Rückzugsmöglichkeit zur Erholung. Gemäss der Befragung fühlen sich 88 Prozent der Personen im Wald sehr wohl, 95 Prozent aller Befragten empfinden es als entspannend, im Wald in der Natur zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.