Zum Hauptinhalt springen

Bitte bewerten Sie

Wie gut sind die folgenden Gedanken auf einer Skala von eins bis zehn?

Anna und Stefan

Anna: Du?

Stefan: Ja?

Anna: Wie findest du meinen neuen Pulli?

Stefan: Gut.

Anna: Wie gut?

Stefan: Gut.

Anna: Auf einer Skala von eins bis zehn?

Stefan: Fängst du jetzt auch schon damit an?

Anna: Was?

Stefan: Kann ich nicht einen Schritt tun, ohne etwas zu bewerten? Heute nach dem Zmittag bekam ich eine Nachricht auf dem Natel, wie ich denn die Sushi-Bar fände, die ich gerade verlassen hatte. Und so ging es den ganzen Tag weiter. Umfrage zu deiner Zufriedenheit mit deiner Matratze! Wie haben Sie sich in unserem Taxi gefühlt? Ihr Hautarzt hat eine Gesamtnote von 1,7! Wie wahrscheinlich ist es, dass du Pampers deinen Freunden weiterempfehlen würdest? Drei Prozent Rabatt, wenn Sie uns Ihre Meinung verraten! Welche Miss finden Sie am schönsten? Wie hat Sie unser Personal bedient? Freundlichkeit? Erscheinungsbild? Parkmöglichkeiten? Besuche bitte unser Rating-Tool! Unser Dinkelbrot liegt auf 7,5 von 10 Punkten! Welchen Schweizer Politiker finden Sie sexy auf einer Skala von eins bis sex? Danke! Für jede deiner Antworten kannst du Prämienpunkte sammeln! So lebt es sich in der Schweiz – bewerten Sie Ihre Gemeinde. Bewerten Sie das Begräbnis Ihrer Tante. Thank you for your participation.

Sogar Bewertungen werden jetzt bewertet.

Ich kann nicht mehr. Ich kann nicht mehr. Ich kann nicht mehr. Sogar Bewertungen werden jetzt bewertet. Ist diese Bewertung sehr oder einigermassen oder überhaupt nicht hilfreich? In München erhalten sogar Theaterabonnenten einen Fragebogen. Haben Sie vor, Ihr Abo zu verlängern? Mögen Sie eher Performance oder Sprechtheater? Und heut schickt mir Google eine Nachricht, ob ich denn das Wetter bewerten möge. Natürlich habe ich es schlecht bewertet. «Schlecht, schlecht, schlecht» habe ich da reingeklickt, alles schlecht! Danach ging es mir irgendwie besser. Danach war ich ruhiger, habe mich hingesetzt und mich von der Frühlingssonne wärmen lassen.

Aber schon kommt die nächste Anfrage. Ist dieser Artikel lesenswert? Wie beurteilen Sie Ihre Mitarbeiter? Wie viele Sterne geben Sie unserer App? Und wenn wir alles bewertet haben und kein Geschäftsführer, kein Architekt, kein Mechaniker, kein Intendant, kein Chefredaktor und kein Ladenbesitzer mehr selbst entscheiden darf, welchen Inhalt er seinen Kunden empfiehlt, weil seine netzaktiven Kunden bereits für alle anderen entschieden haben ...

Und wenn dann all die aussergewöhnlichen Bauten und Erfindungen nicht mehr finanziert werden, weil ihre Umfragewerte zu tief sind und sie den Leuten missfallen, wie es damals mit dem Eiffelturm und der Eisenbahn der Fall war am Anfang ...

Und wenn unsere Löhne von unseren Klickzahlen und Bewertungspunkten abhängen, wie es bereits in einigen Agenturen und Redaktionen der Fall ist ...

Ist dieses Paar eine Hochzeit wert? Ist dieser Gast einladenswert?

Dann leben wir nicht mehr in der Herrschaft des Volkes, sondern in der Diktatur der User. Und wenn wir dann alle den gleichen Hamburger essen, die gleichen Kleider tragen, dieselben Artikel lesen, die gleichen Ärzte besuchen und die gleichen Urlaubsziele buchen, weil diese alle mit einer Punktezahl von 9,7 bewertet wurden ...

Und wenn wir dann gar keine schlechte Erfahrung mehr machen, weil die schon jemand anderes für uns gemacht und sie in der Review beschrieben hat ...

Und wenn wir dann alle komplett verunsichert sind, weil wir uns nichts zutrauen, ohne erst mal die Klicker konsultiert zu haben, wie sie uns selbst und unsere Handlungen bewerten ...

Dann ist es nicht mehr weit, bis die User uns auch folgende Fragen beantworten müssen. Ist diese Frau liebenswert? Ist dieser Mann kennenlernenswert? Ist dieses Paar eine Hochzeit wert? Ist dieser Gast einladenswert? Ist diese Natur erhaltenswert? Ist dieser Gedanke denkenswert? Ist mein verdammtes Leben lebenswert?

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch