Zum Hauptinhalt springen

«Darunter trägt frau nichts»

Jeans, das ist der Stoff für immer neue Überraschungen: Die Mode-Fachfrau Silvia Aeschbach verrät, weshalb Frauen in Denim und nichts als Denim in diesem Frühling und Sommer die beste Figur machen.

Frau Aeschbach, es heisst, wir alle erlebten diese Modesaison ein blaues Wunder... Silvia Aeschbach: So ist es. Und es kommt sogar in allen Schattierungen, von stone washed bis zu dark denim: der Jeans-Look. Als Jeanshemd, als Overall, als Shorts, als Hosen. Und ganz Mutige tragen diesen Sommer gar eine Latzhose.

Wie das? Was bedeutet das? Jeans waren nie wirklich out. Nur die Formen und Schnitte variierten. Einen so grossen Jeans-Boom wie jetzt gibt es aber nur alle Jahre mal. Und Jeanshemden trug man das letzte Mal in den Neunzigerjahren. Hier kann man schon fast von einem Jahrzehnte-Trend sprechen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.