Zum Hauptinhalt springen

Der hässlichste Kreisel der Deutschschweiz

Leserinnen und Leser haben abgestimmt: Der übelste Kreisverkehr steht im Aargau.

In den letzten zwei Wochen beschäftigten wir uns mit Verkehrskreiseln. Genauer: Mit besonders hässlichen Exemplaren. Dies, nachdem die Romandie den hässlichsten auf ihrem Gebiet erkoren hatte. Wir wollten von der Leserschaft wissen, ob auch die Deutschschweiz Kreisel-Machwerke zu bieten hat.

Nun, sie hat. Viele Fotos sind eingetroffen, wovon es sieben ins Finale schafften. Knapp 4000 Leserinnen und Leser haben entschieden: Der Kreisel in Hirschthal AG, nominiert von Leser Christoph Derron, ist der hässlichste Kreisel der Deutschschweiz. Es handelt sich um einen Steinhaufen mit einer Strommesswandler-Skulptur in der Mitte. «True Values» steht darauf, daneben ein kleines Schweizer Kreuz.

Doch nicht alle finden den Kreisel hässlich. Der Präsident der UK Roundabout Appreciation Society, Kevin Beresford, hat Bilder von ihm begutachtet. Sein Urteil: «Offen gesagt, es ist ein ausserordentlich faszinierender Kreisel. Er scheint die Industrie der Region zu reflektieren. Ist er hässlich? Nicht in einer Million Jahre würde ich ihn hässlich nennen.»

Einen Verbesserungsvorschlag hat der britische Kreisel-Connaisseur aber doch: Das Geröll am Fuss der Skulptur solle mit Vorteil durch Gras ersetzt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch