Zum Hauptinhalt springen

Der nationale Klimmzug

Die Turnbewegung wird 200 Jahre alt. Die kulturrevolutionäre Stossrichtung von Gründervater Jahn ist überholt. Heute bekunden die Turnvereine Mühe, sich gegen die Trendsportarten zu behaupten.

Martin Halter
In Reih und Glied: Eidgenössisches Turnfest 1936 in Winterthur.
In Reih und Glied: Eidgenössisches Turnfest 1936 in Winterthur.
Keystone

Der Schweizer Turnvater Phokion Heinrich Clias begann mit seinen Leibesübungen in Bern nur unwesentlich später als Friedrich Ludwig Jahn. Dennoch gilt der 19. Juni 1811, der Tag, an dem Jahn den ersten deutschen Turnplatz in Berlin eröffnete, als Gründungsdatum der Turnbewegung. Wenn der Deutsche Turnerbund demnächst gebührend gross «200 Jahre Turnen» feiert, steht sein Gründervater freilich im Schatten: Mit einem «Protonazi» («Die Zeit») kann und will man sich nicht schmücken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen