Dicke SUV

Streiten sich ein kleines Familienauto und ein Geländewagen, freut sich der Kombi.

Ob Geländewagen ein Fluch oder Segen sind, liegt im Auge des Betrachters. Foto: Urs Jaudas

Ob Geländewagen ein Fluch oder Segen sind, liegt im Auge des Betrachters. Foto: Urs Jaudas

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An der Automesse diskutieren ein SUV und ein Kleinwagen.

SUV: Ich hab die Schnauze voll, voll, voll. All der Hass, den ich täglich abbekomme. Ich halt das nicht mehr aus. Und jetzt sagen einige schon, man solle mich in der Grossstadt verbieten. Verbieten! Die haben ja den Vollknall.

Kleinwagen: Ja, aber, na ja, nun, klar, ein bisschen verstehen kann ich die schon. Du machst schon echt auf dicke Hose. Du bist tonnenschwer, du versperrst die Parkplätze. Du wirkst halt ein wenig arrogant...

SUV: Ich? Arrogant? Schau dir mal die Schickimicki-Limousinen dort drüben an, ich bin doch voll der sportliche Typ.

Kleinwagen: Ich persönlich mag dich ja. Du kannst wirklich nichts dafür, dass unter deinen Käufern so viele Ignoranten sind, die dich gar nicht für die Safari, sondern für die Stadt wollen. Die düsen dann mit deinen Offroad-Pneus über den glatt polierten Asphalt.

SUV: Die fühlen sich sicher bei mir.

Kleinwagen: Wovor? Vor den Fussgängern? Den Fahrradfahrern? Vor den Russen?

SUV: Vor dem Starkregen.

Kleinwagen: Deine gesundheitsbewussten Käufer finden es voll bequem, ihren Bio-Fair-Trade-Einkauf und ihre Lotus-Hatha-Yogamatte in deinen spritschluckenden Laderaum zu verstauen. Die achten nur auf die eigene Gesundheit und Sicherheit. Die Gesundheit und Sicherheit aller anderen ist ihnen scheissegal.

SUV: Also, ich finde... meine Käufer haben Geschmack.

Kleinwagen: Und dann fühlen sie sich auch noch erhaben, weil sie bei dir hoch oben auf die Kleinwagen herabschauen.

SUV: Nur weil du einen Minderwertigkeitskomplex hast, musst du nicht mich fertigmachen.

Kleinwagen: Ich hab kein Problem. Du bist das Problem. Wegen deines dicken Arschs erreichen wir die Klimaziele nicht.

SUV: Dicker Arsch? Das ist voll die Diskriminierung. Ich bin nicht dick!

Kleinwagen: Du bist fett.

SUV: Ich bin es bitzeli breit gebaut.

Kleinwagen: Du nimmst keine Rücksicht auf die Gesellschaft. Hauptsache, deine Insassen haben es bequem und müssen sich nicht mit dem Gesindel abgeben. Du bist eine fahrende Gated Community!

SUV: Du bist neidisch.

Kleinwagen: Meine Käufer sind sparsam...

SUV: Deine Käufer haben kein Geld. Wenn die Stutz hätten, würden sie sich für mich entscheiden.

Kleinwagen: Es gibt Käufer von mir, die würden dich nicht mal geschenkt nehmen. Du wärst ihnen voll peinlich.

SUV: Ich peinlich? Kein anderes Modell macht so viel Gewinn wie ich in der Autoindustrie! Die Leute wollen mich! Ich bin die Zukunft!

Kleinwagen: Du? Klein, handlich, die Zukunft bin ich!

SUV: Ich bin die Zukunft!

Ein Kombi nebenan mischt sich ein:

Kombi: Hey, könnt ihr die Klappe halten? Das ist nicht zum Aushalten. Niemand von uns ist die Zukunft. Habt ihr nichts kapiert? Merkt ihr nicht, dass Automessen nur noch beschissen sind? Weniger Besucher drinnen, mehr Klimaaktivisten draussen. Die machen die Schlagzeilen, nicht wir. «Nach der Leuthard fährt jetzt auch die Sommaruga Tesla!» Auch die deutsche Kanzlerin redet nur noch von Elektroautos. Die Zeitungen sind voll von Abgasskandalen und autofreien Innenstädten. Wir können froh sein, wenn es uns in zwanzig Jahren noch gibt. Statt zu streiten, wäre es vielleicht besser, wir überlegten, wie wir den Klimawandel mit irgendeiner Innovation überstehen: Die Avantgarde des Fortschritts sind wir nämlich nicht mehr, am wenigsten, wenn wir Gas geben. Und wir müssen unser Leben ändern. Sollen wir wirklich täglich auf die Strasse? Wie schaffen wir es, dass wir uns nicht mehr so stark vermehren? Das sind die Fragen, die wir beantworten müssen. Sonst sind wir bald alle tot, alle, kapiert? Also, wer hat einen Vorschlag?

Erstellt: 17.09.2019, 19:31 Uhr

Artikel zum Thema

Sollten SUVs verboten werden?

Pro & Kontra Die Leitung des Ressorts Kultur & Gesellschaft ist sich in der Angelegenheit völlig uneinig. Ein Pro und Kontra. Mehr...

Wie gefährlich sind SUVs?

Ein Horror-Unfall sorgt in Deutschland für heftige Diskussionen über SUVs, die immer beliebter werden. In der Schweiz ist ihr Anteil sogar noch höher. Mehr...

SUV-Debatte: «Sie wollen uns die Freiheit nehmen»

Interview Wieso brennen in Deutschland Luxuswagen? Wird der Fetisch Auto zum Hassobjekt? Dazu Automagazin-Chefin Birgit Priemer. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...