Zum Hauptinhalt springen

Die Odin-Anbeter in Island

Heiden, die sich auf die nordischen Götter beziehen, sind in Island eine staatlich anerkannte Religionsgruppe. Sie wehren sich gegen völkische Fanatiker mit rechtsradikaler Ideologie.

Hilmar Örn Hilmarsson (Mitte) und Mitglieder seiner Gemeinde feiern den Baubeginn für ihren ersten Tempel. Foto: Brynjar Gunnarsson (Dukas)
Hilmar Örn Hilmarsson (Mitte) und Mitglieder seiner Gemeinde feiern den Baubeginn für ihren ersten Tempel. Foto: Brynjar Gunnarsson (Dukas)

Die Geschichte mit dem Gewitter sei wirklich wahr, sagt Hilmar Örn Hilmarsson, oberster «Gode» der Heiden in ­Island. Es war das schlimmste Unwetter seit vielen Jahren und toste ausgerechnet an jenem Tag über Reykjavik, als beim Justizminister ein besonderer Antrag einging: Er sollte die Heiden als Religionsgemeinschaft anerkennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.