Zum Hauptinhalt springen

Unsichtbare Lesben

Schwule machen sich stark für oder gegen die Abstimmung am 9. Februar. Doch wo bleibt die Stimme der Frauen, die Frauen lieben?

Viele Frauen, die Frauen lieben, wollen sich nicht zusätzlich mit einem Outing exponieren. Foto: iStockPhoto
Viele Frauen, die Frauen lieben, wollen sich nicht zusätzlich mit einem Outing exponieren. Foto: iStockPhoto

Die Debatte ist bis jetzt harmlos verlaufen: Dass die Schweiz am 9. Februar darüber abstimmt, ob die Antirassismus-Strafnorm auch Homosexuelle vor Diskriminierung schützen soll, hat bloss deshalb ein wenig für Wirbel gesorgt, weil ausgerechnet ein paar Schwule erklärten, die Vorlage abzulehnen.

Die Homosexuellen, scheint es, sind längst angekommen in der Mitte der Gesellschaft. Beim Mittagessen wird mittlerweile auch über andere Formen der sexuellen Ausrichtung gesprochen, über Transmenschen und Non-Binäre genauso wie über A-, Bi-, Pan- und Transsexuelle. Eigentlich wird über alle erdenklichen Variationen der Liebe geredet – nur nicht über die Liebe zwischen zwei Frauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.